Anlegerschutz

Actively Managed Certificate (AMC) – Nachhaltigkeits-Champions – CO2-Kompensation – Investieren mit Zukunft – Fallstricke – Hohe Kosten – Nachteile betreffend Sicherheit und Aufsicht

Aktuell werden sogenannte AMC, Actively Managed Certificate, vermarktet. Das Zielpublikum sind Anleger, die nachhaltig und unter Gewährleistung von CO2-Neutralität investieren wollen und ein hohes Risiko eingehen können. Auf einer Skala von 1 bis 7, sind die Produkte mit einer 5 bewertet. Die Anleger sollten einen langfristigen Anlagehorizont haben, ein hohes Kapitalwachstum anstreben und bereit sein grössere Kursschwankungen in Kauf zu nehmen. Im untersuchten Beispielprodukt sind Firmen wie AXA, Cement Roadstone…


Gefahren und Risiken im Bereich der Anlegerschutzdurchsetzung – UWG und Revision Art. 266 ZPO weichen den Rechtsstaat auf – Rechtfertigungsgründe fallen weg

Wer als Vermögensverwalter ausgebildet ist, hat die Interessen der Anleger als Priorität im Auge und beobachtet den Markt, die Mitbewerber und die Werbung und Informationen von Firmen, die sich öffentlich exponieren und um das Kapital der Anleger buhlen. Jährlich kommt es zu Dutzenden Fällen von Betrug, Firmenliquidationen und Konkurseröffnung von rechtlich unzulässig Agierenden. Staatlich beauftragt mit Anlegerschutz ist die FINMA. Der Staat kämpft jedoch prinzipiell mit limitierten Resourcen, Kampf um…


Wie Investoren und Kleinanleger betrogen werden – Aktienvertrieb als Hauptgeschäftstätigkeit – Einsatz von Vermittlern und Finanzberatern – Umgehung der Börsengesetzgebung

Im Rahmen meiner regelmässigen Wiederholungskurse im Zusammenhang mit Geldwäscherei wird u.a. auch auf Einzelfälle und Beispiele eingegangen. Persönlich finde ich, um potentielle Investoren und Anleger besser informieren und somit auch vor Finanzverlusten schützen zu können, sehr nützlich, sich mit der Thematik intensiv zu beschäftigen. Dabei helfen Dokumente und Quellen der Finanzmarkaufsicht. Hier die Zitate aus einem Enforcement Bericht der FINMA: Fall 22, 2016, FINMA Kasuistik Parteien: U AG, V AG,…


Superprovisorische Verfügungen der FINMA – Wie man sie im Handelsregister findet – Gefahr für Anleger und Gläubiger – Anlegerschutz

Sie fragen sich bei einer Anlage, ob es sich um eine seriöse Firma mit gutem Leumund und weisser Weste handelt? Dann suchen Sie den Handelsregisterauszug der Firma, die Sie interessiert und untersuchen Sie die letzten 10 Einträge. Wenn da steht: Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA hat mit superprovisorischer Verfügung vom [DATUM] die Beispiel Compliance AG, Bspstr. 9, 8002 Zürich, als Untersuchungsbeauftragten eingesetzt. Die Untersuchungsbeauftragte wird ermächtigt, anstelle der Organe für die…