Thema: Gründung Fonds oder Stiftungen, die mit Zinserträgen Ihre Zweck erfüllen

Die Korrespondenz von Hinterbliebenen eines sehr erfolgreichen Schweizer Kaufmannes des 19ten Jahrhunderts mit dem Rektor einer Industrieschule offenbart die Denkweise gewisser Stiftungsgründer. Im Namen des Kaufmannes wollen sie einen Fonds stiften, der von der Stadt kostenlos verwaltet werden soll. Dieser Fonds soll Stipendien und Beiträge an unbemittelte Studierende vergeben, unter der Voraussetzung nur die Zinserträge des Stiftungskapitals dazu zu verwenden.

****

Briefe:

====

Paris, den 6. Juli 1909

Sehr geehrter Herr Rektor

Entschuldigen Sie bitte dass ich Ihren Brief vom vergangenen April erst heute beantworte.

Durch Abwesenheit meiner Mutter, Unpässlichkeiten in der Familie, u. anderen geschäftlichen Angelegenheiten kamen wir nicht dazu über die zu schaffende Stiftung zu beratschlagen.

Nun soll dies im Laufe dieser Woche geschehen, und meine Mutter wird Sie dann offiziell benachrichtigen dass wir der Industrieschule Fr. 15’000.- zur Verfügung stellen im Andenken an unseren verstorbenen Vater.

Wir glauben im Sinne unseres Vaters zu handeln, wenn wir Sie ersuchen von jeder Mitteilung an die Presse absehen zu wollen; dagegen wird ja die Donation im Schulbericht ihre Erwähnung finden.

Die Vorschläge die Sie uns gütigst gemacht haben, sind unserem Sinn entsprechend aufgefasst.

Anschliessend an den Brief von Frau Anna Muster werde ich dann noch darauf zurückommen.

Ich verbleibe mit besten Gruss

Ihr sehr ergebener

Hans Muster

=======

Paris, den 8. Juli 1909

Sehr geehrter Herr Rektor

Ich avisierte Ihnen am 6ten dies einliegenden Breif meiner Mutter Frau Anna Muster, den ich anbei ergänzen möchte.

Wir nemen an, dass bei Einzahlung von Fr. 15’000.- an die Verwaltung der Stadt Winterthur, der Industrieschule dadurch jährliches Erträgnis von mindestens Fr. 600 zukommt. Sollt dies nicht der Fall sein so wäre in Erwägung zu ziehen ob es nicht besser wäre für Fr. 15’000 nominal eidgenössische oder kantonale Wertschriften der Stadt zu übergeben.

Erfolgt die Anzahlung in bar so müssen wir wissen wem der Check auszustellen ist, und in welcher Art. Sie werden ja aber wohl die Güte haben die kompetenten Behörden zu informieren. Dieselben werden sich dann direkt an mich wenden können, um uns anzugeben wie die Schenkung zu erfolgen hat um der gesetzlichen vorgeschriebenen Bedingungen zu genügen, aber ohne Einmischung von Notar etc wie Sie es mir vorschlagen.

Der Muster Fonds soll nach folgenden Grundsätzen verwendet und verwaltet werde, die sich im wesentlichen mit Ihren Propositionen decken.

Muster Fonds

  1. Von den Hinterlassenen des Herrn Muster, Kaufmann in Paris, wird der Stadt Winterthur eine Schenkung von Fr. 15’000.- (fünfzehntausend Franken) übergeben, welche unter dem Namen Muster Fonds von ihr unentgeltlich verwaltet wird.
  2. Die Zinserträgnisse des Muster Fonds sind zu Gunsten unbemittelter Schüler der Industrieschule in Winterthur zu verwenden, welche sich durch Anlagen, Fleiss und Wohlverhaltens auszeichnen und Schweizerbürger sind.

Die Einkünfte des Fonds dienen

a) als Stipendien für die Studien an der Industrieschule

b) als Stipendien für die Studien an einer technischen Hochschule oder an einer Universität

c) als Unterstützung für junge Kaufleute

d) als Kurzunterstützung und für Reisen denen ein Bildungszweck zu Grunde liegt.

  1. vom Rektor der Industrieschule wird der Kommission, welche die Vergabung beschliesst, je auf Anfang eines Schuljahres geeignete Vorschläge zu unterbreiten
  2. über die Verwendung des Zinserträgnisses beschliesst eine Kommission bestehend aus einem Vertreter der Familie Muster, einem Vertreter des Schulrates oder Stadtrates, und dem Rektorate der Industrieschule
  3. Die Kommission soll auch darüber entscheiden ob eventeulle Zinsen zum Kapital gzu schlage sind oder eventuell später verteilt werden können.
  4. Im Falle des Überganges der städtischen Industrieschule an den Kanton sollen die obigen Bestimmungen unverändert weiterbestehen.

Im Fall einer Auflösung der höheren städtischen Schulen (Industrieschule und Gymnasium) verfällt der Fonds als Kapitalanlage an die Winterthurer Pfrund und Armenanstalt.

Zum Schluss danke ich Ihnen noch herzlich für Ihre Ratschläge und Bemühungen in dieser Angelegenheit, und wiederhole das Ersuchen keinerlei Mitteilung an die Presse zu machen.

Mit freundlichen Grüssen, auch an Herrn Dr. Aeschlimann

Ihr ergebener

Hans Muster

====

Paris, den 8 Juli 1909

Herrn Rektor, Winterthur

Sehr geehrter Herr Rektor,

Höflich bezugnehmend auf Ihr werthes Schreiben vom 29. April an meinen Sohn Ernst und auf dessen Breif vom 6. dies, …ich mich Ihnen folgendes mitzuteilen.

Zum Andenken und im Sinne meines am 23. Januar 1908 verschiedenen Gatten Herrn Fritz Muster aus Winterthur in Paris, wollen ich und seine Kinder an der Industrieschule seiner Heimatstadt, die auch er einst besuchte, einen Fonds gründen, der seinen Namen tragen soll.

In diesem Zwecke stellen wir Ihnen einstweilen ein Kapital von fünfzehntausend Franken nebst sechs hundert Franken Zinsen für das vergangene Jahr zur Verfügung und bitte ich Sie mich wissen zu lassen, wie und an wen ich die Zahlung effectuieren soll. Im übrigen erlaube ich mir Sie auf einliegenden Breif meines Sohnes zu verweisen.

Ich verbleibe mit vorzüglicher Hochachtung

Anna Muster

====

Paris, den 12. Juli 1909

Herrn Rektor, Winterthur

Sehr geehrter Herr Rektor

… verdankt Ihnen Ihr Schreiben vom 10ten dies aufs herzlichste und ich bestätige Ihnen bestens danken Ihren Brief an mich vom gleichen Datum.

Ich habe von Ihren Bemerkungen zu den Satzungen des Muster Fonds bestens … genommen.

1) Im Dispositiv 2 soll es allterdings heissen, Muster Fonds, und mir bitte die Unterlassung zu entschuldigen.

2) Dispositer 26 …. können recht gut vereinigt werden, aber ich schlage dnn folgende Änderung vor:

als Stipendium für die Studien an einer technischen Hochschule an einer Universität oder zur kaufmännischen Fortbildung“. Wir sind nämlich der Ansicht dass eine kaufmännische Ausbildung nicht unbedingt an einer Schule zu erfolgen hat, sondern in manchen Fällen zweckmässiger im Geschäftsleben des In- oder Auslandes.

3) Zu 7 sind mir mit Ihrem Vorschlag einverstanden der dann aber lautet:

Im Falle einer Auflösung der höheren städtischen Schulen dient der Ertrag des Fonds der Unterstützung von Winterthurer Bürgern, die sich höheren technischen oder kaufmännischen oder wissenschaftlichen Studien widmen.

Inliegend finden Sie zu Handen der Schulbehörden Check im Betrag von Fr. 15’600.- …. gemeindeguts verwaltung Winterthur.

Ich gedenke Mitte August nach …. zu kommen, und können wir dann wohl mündliche Rücksprache nehmen. Heute möchte ich Sie vor noch höflich ersuchen mir eine Kopie der Satzungen des Heinrich Fischer Fonds senden zu wollen.

Mit vorzüglicher Hochachtung verbleibe ich

Ihr ergebener dankbarer

Hans Muster

====

Paris, 13. April 1912

Herrn X. Meisterbeispiel

Präsident des Schulrates in Winterthur

Sehr geehrter Herr

Ich danke Ihnen bestens für Ihr freundliches Schreiben vom 2. April. Leider könnte ich den Festlichkeiten nicht beiwohnen, da ich am 10. April noch in Italien zurück gehalten war. Aus den Zeitungsberichten habe ich gern entnommen wie feierlich und auch fröhlich das Jubiläum verlief.

… Sie sehr geehrter Herr Meier nicht mehr dem Verwaltungsausschuss für den Muster Fond beitreten können erfüllt mich mit Bedauern; jedoch ist ja gegen die Person des Herrn …. , der mir unbekannt ist, von unserer Seite nichts anderes einzuwenden, als dass er uns eben unbekannt ist. Ihre Versicherung in dieser Beziehung wird uns aber genügen.

An unseren gemeinsamen Freund Robert Biedermann, werde ich Copie dieses Breifes …senden.

Einliegend finden Sie einen Scheck von Fr 1233.85 dessen Empfang Sie mir gütigst anzeigen wollen.

Wie ich mündlich mit Ihnen vereinbarte soll hierdurch das Grundkapital des Muster Fondss auf Fr. 18’000.- erhoben werden.

Die Schenkung geschieht im Namen von Frau Anna Muster, Herrn u. Frau Professor X Muster, Hans Muster in Paris, Rolf Muster z.Zt. New York –

In der Presse soll keine Erwähnung davon geschehen, dagegen auf der Ehrentafel im Schulhaus die Eintragung erfolgen:

April 1912 – für den Muster Fond

1233.85

Zu dem ich Sie höflichst bitte von dem …. den massgebenden Behörden Mitteilung zu machen, möchte … von letzeren Bestätigung bezüglich der Erfüllung der von uns geäusserten Wünsche erhalten. Für … spreche ich Ihnen meinen herzlichsten Dank aus.

Mit freundliche Grüssen

Ihr ergebener

Hans Muster

inliegend: Scheck Fr 1233.85

====

Herr Rektor Dr. Robert Beispiel

Sehr geehrter Herr Rektor

Im Besitz Ihres vom 12ten dies erkläre ich mich mit Ihrem Vorschlag Herr Robert Beispiel ein Stipendium von Fr. 150 für das Sommersemester von Fr. 200 für das Wintersemester am Polytechnikum zu gewähren durchaus einverstanden.

Ich … Sie noch sehr um Entschuldigung bitten, dass ich leider versäumt hatte Ihren früheren Vorschlag im bejahenden Sinn zu beantworten. Aber als … ankam, war ich abwesend – und ich habe dann die Angelegenheit etwas aus dem Auge verloren. Ihr ..erhalten Brief soll daher sofort erledigt werden, damit ich mir keine Vorwürfe zu machen habe.

Ich danken Ihnen auch herzlichst für die gütige Zusendung Ihrer Traueransprach am Grabe des armen Dr. Aeschlimann, dessen Todesnachricht mich aufrichtigt und tief ergriffen hat. … die Sie ja wohl ebenfalls erhalten haben,

und dessen Inhalt so recht dem Charakter des hervorragenden Mannes …, dessen Hinschied so viele beklagen.

Sie werden mir vielleicht gelegentlich Rechungs..gung des Muster Fonds zustellen, damit ich meine Absicht verwirklichen kann das Kapital auf Fr. 16’000 zu bringen.

In Bezug auf die Pensionskasse der Lehrer werden meine Mutter und ich gerne an der Gründung derselben mitwirken, jedoch sind wir noch nicht schlüssig über die Höhe unseres Beitrages. Es wäre … interessant zu erfahren was die ansässigen Winterthurer Bürger für den Fond zeichneten, wenn möglich unter Nennung einiger Summen, und wie hoch derselbe sein sollte um Ihren Plänen zu entsprechen.

Die Stadt wird und nun wohl auch der Kanton werden ihre Unterstützung doch nicht versagt haben.

Indem ich Sie herzlichst grüsse

verbleibe ich

Ihr dankbar ergebener

Hans Muster

*****

Falls Sie auch einen karitativen, gemeinnützigen oder allenfalls auf Ihre Familie beschränkten Fonds oder eine Stiftung gründen möchten: Kontaktieren Sie mich gerne via die Kontaktangaben auf der Startseite der Zuberbühler Associates AG.

Hinweis: Alle Namen geändert.

Quelle: Aus dem Stadtarchiv Winterthur

Be the first to comment on "Thema: Gründung Fonds oder Stiftungen, die mit Zinserträgen Ihre Zweck erfüllen"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*