Wie lege ich mein Geld im Hinblick auf die Pensionierung am sinnvollsten an?

Sie haben das Pensionsalter erreicht, stehen kurz davor oder machen sich jetzt schon Gedanken zur Pensionierung?

Dann sind die folgenden Grafiken, Informationen evtl. nützlich für Sie.

Anhand der Zeitstrahlperspektive, bzw. mit einem Ansatz der die unterschiedliche Risikofähigkeit, Risikotoleranz berücksichtigt, wird schnell graphisch ersichtlich, wieviel Geld auf welchen Anlagehorizont aus investiert werden kann. Dazu müssen Sie nur die bei Eintritt ins Pensionsalter vorhandenen Vermögenswerte kennen oder schätzen. (Natürlich ist eine um Rente der AHV und Renten, usw. berichtigte Zahl im konkreten Fall zu berücksichtigen, bzw. zuerst überhaupt zu errechnen. Um es anschaulich zu machen operiere ich untenstehend mit groben Beispielzahlen.)

Oft operieren Berater mit der falschen Grundeinstellung, dass sobald das Pensionsalter erreicht wurde, alles sehr konservativ, niedrigzinsig angelegt werden soll. Was aber im Hinblick auf Vererbung, Kinder, und auf 10 Jahre hinaus die beste Anlage unter Berücksichtigung der Liquiditätsbedürfnisse ist, wird selten im Detail analysiert. Dies führt dazu, dass viele im letzten Lebensabschnitt zu renditeschwach anlegen.

Hier wie Sie sich das vorstellen können:

Vorsorge_Präsentation_1

Rot ist der “Topf” von dem Sie in Kürze zehren möchten. Orange der ab 5 Jahren und Hellgrün der ab 10 Jahren. Hellblau was Sie vererben möchten.

Vorsorge_Präsentation_2 Vorsorge_Präsentation_3

Je länger der Investions- oder Anlagehorizont desto eher können Sie in renditestärkere Anlagen investieren und von der Tatsache profitieren, dass die Wahrscheinlichkeit bspw. mit Aktien eine negative Wertentwicklung zu erleiden mit jedem Jahr sinkt. Bsp.: Hellgrün und Hellblau, die Töpfe ab 10 Jahren können mit sehr gutem Gewissen in gute Aktien investiert werden. Hingegen ist beim Topf in Rot, wo das Geld schnell benötigt wird, eine Anlage gefragt die weniger schwankt, da nicht genügend Zeit bleibt um vom langfristig und historisch positiven Trend bei Aktien in jedem Fall zu profitieren.

Konservativ ist aus meiner Sicht, wenn man die höhere erwartete Rendite über längere Zeithorizonte – also ab 5 Jahren – auch wirklich sucht, findet und realisiert. Zu Null- und Negativzinsen investiert zu sein macht nur für Liquidität Sinn, die relativ bald benötigt wird.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu diesem Thema? Schreiben Sie mir via Kommentarfunktion oder auf contact@zuberbuehler-associates.ch

NB: Die letzte Grafik enthält die 2017 Zahlen der UBS Vitafonds. Diese wiederum beruhen auf den BVG Möglichkeiten. Der Vorteil der Lösung via mich als Vermögensverwalter: Sie sparen Geld! Lassen Sie es sich ausrechnen und am konkreten Beispiel gerne erläutern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *